Wohnhaus Lessingplatz Kiel 2010 – 2012

Mehrfamilienhaus I Kiel I Deutschland I 2012
Visualisierung

Text
Mehrfamilienhaus Lessingplatz Kiel

Bauherr: Olaf Rubin Bauprojekt GmbH & Co. KG
Ort: Lessingplatz 10, 24116 Kiel
Leistungsphasen: 1 – 5 HOAI
Tragwerksplanung: Dierk Hildebrandt, Schönkirchen
Bauausführung: Ingenieurteam Arne Reese, Kiel
Planung: 2010
Baubeginn: Frühjahr 2011
Fertigstellung: Sommer 2012
Wohnungen: 10 Eigentumswohnungen

Städtebau

Der Neubau entsteht in einer seit vielen Jahrzehnten bestehenden Baulücke in einer Blockrandbebauung, die unmittelbar an den Lessingplatz mit dem denkmalgeschützten Lessingbad angrenzt. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet sich die große innerstädtische Grünfläche „Schrevenpark“.

Architektur

Der neue Baukörper fügt sich mit seinen Proportionen und den Gliederungselementen der Fassade harmonisch ein in die Baulücke zwischen den Bestandsgebäuden aus den 1950er Jahren zur linken und der Gründerzeit zur rechten Seite. Das Element eines vorspringenden, vertikalen Erkers und ein vertikales Balkonband wurden aus den Nachbargebäuden übernommen und in eine moderne Architektursprache übersetzt. Diese Elemente stehen in Spannung zu der gleichförmigen, ruhigen Anordnung der Fenster.

In die Gebäudeplanung wurde eine Durchfahrt zum Innenhof integriert. Das Gebäude wird in diesem Bereich durch eine Stahlbetonkonstruktion aus Trägern und Stützen getragen. Neben der Durchfahrt befinden sich hier ein Teil der Stellplätze.

Im Gebäude sind 10 hochwertige Eigentumswohnungen geplant, die durch einen Aufzug barrierefrei erreichbar sind und je einen Balkon zur Straße und zur Hofseite haben.

Das Gebäude ist in Massivbauweise geplant. Die Verblendschale besteht aus graugelbem Petersen Tegl D71. Hierzu fand eine Abstimmung mit der unteren Denkmalpflegebehörde statt, da die unmittelbare Nähe zum denkmalgeschützten Lessingbad erhöhte gestalterische Ansprüche an die Fassadengestaltung stellt.